Zum Artikel springen

Veranstaltungen Saison 2014

Führungen und Wanderungen

Während der gesamten Saison 2014 können Sie zusammen mit der Autorin Marion Magas die Insel Hiddensee erkunden.

Details zu den Führungen »

Januar

Lesung

Inselgeschichten mit Ohrwürmern
Vitte, Mittwoch, 01. Januar, 17:00
Norderende 80/ Tel.: 038300/ 679802
Ab 17:00 im Cafe Norderende nimmt Autorin Marion Magas Sie mit auf eine individuelle Zeitreise in die Inselgeschichte, mit vom „DJ“ Hempel passend zusammengestelltem Liedgut (aus der Konserve).

Februar

2. Hiddenseer Weihnachtsbaumweitwurf

Vitte, Mittwoch, 5. Februar
Bei winterlichem Wetter, Schneefall und einigen Sonnenstrahlen nahmen am 7. Februar 2013 insgesamt 43 Teilnehmer mit einer gehörigen Portion Ehrgeiz am ersten Hiddenseer Weihnachtsbaumweitwurf teil. Die zweite Weitwurfaktion findet am Mittwoch, dem 5. Februar ab 14:00 auf dem Sportplatz in Vitte statt.

März

Lesung

Zeitreise in die Geschichte Hiddensees
Berlin, Büchergilde Gutenberg, 12. März, 20:00
Kleiststraße 19-21/ Tel.: 030/ 2181750
Vier Bücher der Hiddenseer Autorin Marion Magas Hiddensee – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (I) & INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (II), EINHUNDERT JAHRE INSELPHOTOGRAPHIE sowie KÜNSTLER AUF HIDDENSEE bilden die Grundlage des Abends. Es geht um Zeitzeugnisse von Inselfreunden und Lebenskünstlern, denn die erzählten und erlebten Geschichten sind mittlerweile auch schon Zeit-Geschichte geworden. Sujet ist Hiddensee Wandel. Um eine bunte Mischung von Leuten, die sich auf der kleinen Ostseeinsel zusammenfinden und auch schon immer zusammenfanden, geht es dabei. Alles hatte seinen Anfang schon zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts genommen, auch heute spürt man noch etwas von diesem Flair. Die Künstlerkolonien Monte Verità (Ascona) und Hiddensee haben gemeinsam, daß sie zum Teil von denselben Aussteigern mit dem Bestreben aufgesucht wurden, einen Platz für ihr gemeinschaftliches Künstlertum zu finden. Immer wieder begegnet uns bei solchen Vereinigungen eine besondere Art von Komik, fast als Konstante. Satzungen verschiedener Gruppierungen beinhalten häufig absurde Verabredungen… Hiddensee als Intellektuellenreservoir und Künstlerkolonie in einem – wird gern romantisiert und besungen. So auch heute von der Autorin Marion Magas und der Schauspielerin Heidi Zengerle.

Zum Vergrößern anklicken - Karte zeigen

April

Lesung in Bildern

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt
Vitte, Mittwoch, 9. April, 19:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 19:00 Uhr findet im „Henni-Lehmann-Haus“ die Buchpräsentation von EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE - GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE (April 2012) statt. Gezeigt werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler, vorgestellt deren Biographien. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE–VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008).
Es lesen die Schauspielerin Heidi Zengerle und Journalist Henry Düring mit Autorin und Herausgeberin Marion Magas.

18. HIDDENSEER HALBMARATHON

Hiddensee, Samstag, 26. April
Nach dem Startschuß 10:30 Uhr werden wieder zahlreiche Halbmarathon- und Volksläufer, Bambinis und Wanderer sportlich die abgesteckte Etappe meistern. Betreut von vielen ehrenamtlichen Streckenposten, und geehrt ab 14:00 mit einer handgeschriebenen Urkunde für jeden Teilnehmer. Am 17. Hiddenseelauf nahmen insgesamt 271 Aktive  teil.

Lesung

Die Malweiber der Blauen Scheune
Vitte, Mittwoch, 30. April, 19:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 19:00 Uhr stellt Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN (2. Auflage 2010) im „Henni-Lehmann-Haus“ vor. Darin sind 17 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Es werden Wege nach Ahrenshoop und nach Hiddensee aufgezeigt und vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein gerufen. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso mit Bewunderung angesehen. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden sie dennoch ihren Weg.

Mai

Lesung

Inselgeschichten mit Ohrwürmern
Vitte, Donnerstag, 1. Mai, 18:00
Norderende 80/ Tel.: 038300/ 679802
Ab 18.00 im Cafe Norderende nimmt Autorin Marion Magas Sie mit auf eine individuelle Zeitreise in die Inselgeschichte, mit vom „DJ“ Hempel passend zusammengestelltem Liedgut (aus der Konserve).

Lesung mit musikalischer Begleitung

Versteckte Insel im verschwundenen Land
Neuendorf, Mittwoch, 14. Mai, 19:00
Dorfstraße / Hafennähe
Um 19:00 beginnt im Veranstaltungssaal der Neuendorfer Feuerwehr eine Lesung mit musikalischer Begleitung. Marion Magas liest Auszüge aus den Büchern HIDDENSEE–VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008) sowie KÜNSTLER AUF HIDDENSEE (2010). Der Solist Steffen Werder begleitet sie auf dem Akkordeon.
Die winzige Ostsee-Insel, mit dem Gesicht zum Meer und dem Rücken zum Bodden, als kleine Schwester Rügens, hat ein ganz besonderes Image entwickelt. Hiddensee als Intellektuellenreservoir und Künstlerkolonie in einem – wird gern romantisiert und besungen. So auch heute. Passend zu den Texten spielt Steffen Werder Lieder von Gundermann, Rammstein, Unheilig und Karussel.

Musikalischer Ringelpietz

Asta Nielsen und Ringelnatz auf Hiddensee!
Vitte, Mittwoch, 21. Mai, 19:30
Wiesenweg 26/ 038300/ 6430
Um 19:30 findet im „Hotel zur Post“ in Vitte eine Lesung mit musikalischer Begleitung statt. Marion Magas liest Auszüge aus ihrem Buch KÜNSTLER AUF HIDDENSEE (2010) & Auszüge aus Asta Nielsens SCHWEIGENDER MUSE. Der Solist Steffen Werder begleitet sie auf dem Akkordeon und trägt Inselgedichte von Joachim Ringelnatz vor.

Lesung mit Musik

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee!
Vitte, Freitag, 30. Mai, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 20:00 Uhr findet im „Henni-Lehmann-Haus“ in Vitte eine Lesung unter dem Motto: Matrosengeschichten von gestern und heute statt. Schauspielerin Petra Bogdahn, Solist Steffen Werder und Autorin Marion Magas präsentieren eine biographische Textcollage mit Auszügen aus Werken von Joachim Ringelnatz, Asta Nielsen und der gekürzten Version einer Seefahrergeschichte des Autoren Tilo Köhler. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel.
Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.

Juni

Lesung

Zeitreise in die DDR-Geschichte Hiddensees
Vitte, Mittwoch, 4. Juni, 19:30
Wiesenweg 26/ 038300/ 6430
Um 19:30 Uhr lesen im „Hotel zur Post“ in Vitte die Schauspielerin Petra Bogdahn und Autorin Marion Magas Zeitzeugnisse aus den Büchern HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008). Erzählt wird von langen Tagen und kurzen Nächten, von unerlaubten Feuern am Strand mit Leuten, die sich jedes Jahr auf Hiddensee trafen, um sich frei zu fühlen. Hauptakteure sind schreibende Kellner, denen beim Servieren der nächste Vierzeiler über das Tablett huschte, Künstler und Lebenskünstler, die alle gleich nackt nach Bernstein suchten oder Rettungsschwimmer in besonderen Sommer-Situationen.

Lesung mit der Band Wolkentramper

Insel trifft Großstädte
Vitte, Freitag, 13. Juni, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 20:00 Uhr beginnt im „Henni-Lehmann-Haus“ in Vitte eine Lesung mit Konzert. Die Verbindung zwischen Insel und Großstadt herzustellen, ist gar nicht so schwer. Sie hören einige Liebeserklärungen an eine einzigartige Insel-Landschaft und Stadt-Geschichten aus fernen Ländern.
Hiddensee als Intellektuellenreservoir und Künstlerkolonie ist einer dieser Orte, die gern romantisiert und besungen werden. So auch heute. Marion Magas liest Auszüge aus den Büchern HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008) sowie KÜNSTLER AUF HIDDENSEE. Die Leipziger Band Wolkentramper stimmen auf die Texte musikalisch ein. Sie begleiten sie mit eigenen Kompositionen auf Akkordeon, Geige und Gitarre.

Lesung mit der Band Wolkentramper

Insel trifft Großstädte
Neuendorf, Donnerstag, 19. Juni, 19:00
Dorfstraße / Hafennähe
Um 19.00 Uhr beginnt im Veranstaltungssaal der Neuendorfer Feuerwehr eine Lesung mit Konzert.
Die Verbindung zwischen Insel und Großstadt herzustellen, ist gar nicht so schwer. Sie hören einige Liebeserklärungen an eine einzigartige Insel-Landschaft und Stadt-Geschichten aus fernen Ländern.
Hiddensee als Intellektuellenreservoir und Künstlerkolonie ist einer dieser Orte, die gern romantisiert und besungen werden. So auch heute. Marion Magas liest Auszüge aus den Büchern HIDDENSEE–VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008) sowie KÜNSTLER AUF HIDDENSEE. Die Leipziger Band Wolkentramper stimmen auf die Texte musikalisch ein. Sie begleiten sie mit eigenen Kompositionen auf Akkordeon, Geige und Gitarre.

Juli

Musiktage Jazz und Mee(h)r

5. bis 11. Juli, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Im Juli findet wieder die Jazz und Mee(h)r-Woche auf der Insel Hiddensee statt.
An sieben Tagen finden Konzerte mit je zwei Projekten statt. Es wird ein spannungs- und abwechslungsreiches Programm präsentiert. Dabei geht es nicht nur um Jazz, sondern auch um andere Stilistik wie Folk, Blues, Tango, Flamenco, klassische Musik. Veranstaltungsort ist das „Henni-Lehmann-Haus“ in Vitte. Die Konzerte beginnen jeweils 20:00.

Lesung

Hiddensee und andere Inseln
Vitte, Donnerstag, 17. Juli, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 20:00 Uhr beginnt im „Henni-Lehmann-Haus“ in Vitte eine Präsentation von mitschwingenden Geschichten. Vortragende sind die Autorinnen Marion Magas und Anke Kuhnecke. Gelesen wird aus den Büchern KÜNSTLER AUF HIDDENSEE (2010) & HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) sowie HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008). Passende Buchstabengeschichten Anke Kuhneckes werden eingestreut.
Das Besondere Hiddensees sind natürlich auch seine Geschichten. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen.

Palucca-Tanzwoche

21. bis 26. Juli
Die Tanzwoche der Dresdener Palucca-Schüler findet unter der künstlerischen Leitung von Prof. Jenny Coogan statt. In der freien Natur Hiddensees setzen junge Tänzer ihre Emotionen und Gedanken in zeitgenössischen Tanz um.

Inselschwimmen

Bereits zum 11. Mal findet am Samstag, dem 26. Juli 2014 das Inselschwimmen von Neuendorf nach Schaprode mit einem anschließenden Hafenfest in Schaprode statt. Nach vorheriger Anmeldung können die Teilnehmer die 4,5 km lange Strecke auf sich nehmen. Am Ende gibt es für alle eine Urkunde. Informationen zur Anmeldung und zum Verlauf finden Sie unter: www.samtens.dlrg.de

Lesung in Bildern

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt
Neuendorf, Montag, 28. Juli, 19:00
Dorfstraße / Hafennähe
Ab 19:00 Uhr findet im Veranstaltungssaal der Feuerwehr die Buchpräsentation von EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE - GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE (April 2012) statt. Gezeigt werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler, vorgestellt deren Biographien.
Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008).
Es lesen die Schauspielerkollegen Petra Bogdahn und Axel Werner mit Autorin und Herausgeberin Marion Magas.

Musikalische Lesung

Hiddensee und andere Inseln - Lieder und Geschichten
Vitte, Mittwoch, 30. Juli, 19:30
Wiesenweg 26/ 038300/ 6430
Um 19:30 Uhr beginnt im „Hotel zur Post“ in Vitte eine Präsentation von einfühlsamen Liedern und Geschichten. Vortragende sind Akkordeonspielerin und Sängerin Annika Krump und Autorin Marion Magas. Gelesen wird aus den Büchern KÜNSTLER AUF HIDDENSEE (2010) & HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) sowie HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008). Passende Lieder und Kompositionen von Annika Krump werden vielleicht zu Ohrwürmern. Es geht um Hiddensee zu verschiedenen Zeiten. Erleben Sie einen Ausflug in eine literarisch-musikalische Geschichtsschreibung, in der auf ganz besondere Art und mit großer Treffsicherheit Zeit und Seelen eingefangen werden.

Lesung mit musikalischer Begleitung

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee!
Vitte, Donnerstag, 31.Juli, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 20:00 Uhr lesen und singen im „Henni-Lehmann-Haus“ in Vitte drei Inselliebhaberinnen unter dem Motto: Matrosengeschichten von gestern und heute. Schauspielerin Petra Bogdahn, Solistin Annika Krump und Autorin Marion Magas präsentieren eine biographische Textcollage mit Auszügen aus Werken von Joachim Ringelnatz, Asta Nielsen und der gekürzten Version einer Seefahrergeschichte des Autoren Tilo Köhler. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel.
Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.

August

Lesung in Bildern

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt
Vitte, Mittwoch, 6. August, 20:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 20:00 Uhr findet im „Henni-Lehmann-Haus“ die Buchpräsentation von EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE - GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE (April 2012) statt. Gezeigt und besprochen werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler, vorgestellt deren Biographien. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008).
Es lesen die Schauspielerkollegen Heidi Zengerle und Axel Werner mit Autorin und Herausgeberin Marion Magas.

Lesung

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee!
Neuendorf, Donnerstag, 14.August, 19:00
Dorfstraße / Hafennähe
Um 19:00 Uhr findet im „Feuerwehrgebäude“ in Neuendorf eine Lesung unter dem Motto: Matrosengeschichten von gestern und heute statt. Schauspielerkollegen Petra Bogdahn & Heidi Zengerle präsentieren mit Autorin Marion Magas eine biographische Textcollage mit Auszügen aus Werken von Joachim Ringelnatz, Asta Nielsen und der gekürzten Version einer Seefahrergeschichte des Autoren Tilo Köhler. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel.
Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.

Lesung

Die Malweiber der Blauen Scheune
Vitte, Mittwoch, 27. August, 19:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 19:00 Uhr stellt Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN (2. Auflage 2010) im „Henni-Lehmann-Haus“ vor. Darin sind 17 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Es werden Wege nach Ahrenshoop und nach Hiddensee aufgezeigt und vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein gerufen. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso mit Bewunderung angesehen. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden sie dennoch ihren Weg.

September

Lesung

Die Malweiber der Blauen Scheune
Vitte, Mittwoch, 17. September, 19:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 19:00 Uhr stellt Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN (2. Auflage 2010) im geschichtsträchtigen „Henni-Lehmann-Haus“ vor. Es werden 17 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert, Wege nach Ahrenshoop und nach Hiddensee aufgezeigt und vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein gerufen. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso mit Bewunderung angesehen. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden sie dennoch ihren Weg.

Musikalischer Ringelpietz

Asta Nielsen und Ringelnatz auf Hiddensee!
Vitte, Mittwoch, 24. September, 19:30
Wiesenweg 26 / Tel.: 038300/6430
Um 19.30 findet im „Hotel zur Post“ (Wiesenweg 26) in Vitte eine Lesung mit musikalischer Begleitung statt. Marion Magas liest Auszüge aus ihrem Buch KÜNSTLER AUF HIDDENSEE (2010) & Auszüge aus Asta Nielsens SCHWEIGENDER MUSE. Der Solist Steffen Werder begleitet sie auf dem Akkordeon und trägt Inselgedichte von Joachim Ringelnatz vor.

Oktober

Lesung

Inselgeschichten mit Ohrwürmern
Vitte, Freitag, 03. Oktober, 17:00
Norderende 80/ Tel.: 038300/ 679802
Ab 17:00 im Cafe Norderende nimmt Autorin Marion Magas Sie mit auf eine individuelle Zeitreise in die Inselgeschichte, mit vom „DJ“ Hempel passend zusammengestelltem Liedgut (aus der Konserve).

Lesung in Bildern

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt
Vitte, Mittwoch, 15. Oktober, 19:00
Wiesenweg 2 / Tel.: 038300/60760
Um 19:00 Uhr findet im „Henni-Lehmann-Haus“ die Buchpräsentation von EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE - GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE (April 2012) statt. Gezeigt und besprochen werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler, vorgestellt deren Biographien.
Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND (2010) & HIDDENSEE – INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT (2008).
Es lesen die Schauspielerkollegen Petra Bogdahn und Alexander Höchst sowie Autorin und Herausgeberin Marion Magas.